Der direkte Weg auf‘s Smartphone – Die 5 besten Gründe, warum es Zeit für Marketing mittels Whatsapp ist

Der direkte Weg auf‘s Smartphone – Die 5 besten Gründe, warum es Zeit für Marketing mittels Whatsapp ist
Facebook hat 1,65 Milliarden aktive User. Und ihr werbt dort. Instagram hat 500 Millionen aktive User. Und ihr werbt dort. Whatsapp hat 1,5 Milliarden aktive User. Und ihr werbt dort NICHT. Warum? Sind die Zweifel zu groß oder worin liegen die Gründe? Wir zeigen euch, warum Whatsapp unbedingt in euer Werbeportfolio hinein muss und geben euch dafür die 5 ultimativen Gründe.
Mit 1,5 Millarden aktiven Nutzer hat Whatsapp mehr User als Instagram, Twitter, Pinterest und LinkedIn zusammen.

5 Gründe, warum Whatsapp für Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg ist

1. Der Whatsapp Messenger ist Number One

Digitale Kommunikation ist in Österreich sehr beliebt: 73% der österreichischen Bevölkerung, also 6,1 Millionen, nutzen Messenger Services für die digitale Kommunikation. Mit 88%, die Whatsapp auf dem Smartphone installiert haben und nutzen, ist der Service der beliebteste in Österreich. Whatsapp hat sich einen festen Platz im Kommunikationsalltag gesichert, denn der Dienst ist einfach, schnell, unkompliziert.

6,1 Millionen Österreicher nutzen Messenger Services für die Kommunikation

2. Der Algorithmus kann mich mal

Mit Whatsapp können Unternehmen ihre Kunden direkt im Schlafzimmer, in der Arbeit, unterwegs und sonst wo erreichen und das ohne von einem Algorithmus abhängig zu sein, der Nachrichten filtert und diese nach fragwürdigen Kriterien ausspielt a la Facebook, Instagram, Twitter und Co. Bei Whatsapp kommt jede Nachricht direkt in chronologischer Reihenfolge an und das ohne viel Geld reinbuttern zu müssen. Das ermöglicht es die Zielgruppe auch wirklich mit den gewünschten Botschaften zu erreichen und diese entlang der Customer Journey zu begleiten – die Möglichkeiten reichen von Kundenservice in Form von Beratung und Support über direkte Newsletter bis hin zu Community Management und bestenfalls sogar Verkauf.

Den Kunden direkt ohne Filter im Schlafzimmer erreichen – bei Facebook, Instagram und Co. längst Geschichte

3. Mit Whatsapp Opening Rates in den 7. Himmel

Wer Newsletter versendet, freut sich schon über Opening Rates, die um die 15% liegen. Jetzt sollten Unternehmen, die sich über diese Zahlen freuen können, ihre Ohren spitzen: Beinahe alle versendeten Nachrichten bei Whatsapp werden von den Usern geöffnet – bei bis zu 98% liegen derzeitige Opening Rates und diese wird innerhalb von nur wenigen Minuten erreicht. Denn User erhalten Nachrichten direkt als Push-Nachricht auf ihr Handy-Display – direkter geht es also nicht. Umso wichtiger ist es aber, dass die Nachrichten nicht als störend empfunden werden – in der Treffsicherheit liegt die Kraft. Die Nachrichten sollten also kurz, prägnant, leicht konsumierbar, nicht werbelastig und vor allem nicht zu oft gesendet werden – der Mehrwert muss für den Kunden erkennbar sein.

Opening Rates liegen bei Whatsapp derzeit bei bis zu 98%

4. Über die Vorstellungskraft hinaus - mit Links zu hohen Klickraten

Dasselbe, wie schon bei den Opening Rates, gilt auch bei Klickraten: Liegen diese bei 4%, machen Unternehmen oft Luftsprünge, denn in der Realität liegen diese weit darunter. Was passiert aber, wenn wir sagen, dass Klickraten bei Whatsapp im Durchschnitt bei 30% liegen, in bestimmten Branchen sogar bei bis zu 90% - gehen diese Unternehmen dann durch die Decke?

Maßgeschneiderter Inhalt, der für den Kunden relevant ist, ist der Schlüssel zu Klickraten, die bei bis zu 90% liegen können

5. Mit Whatsapp immer einen Schritt voraus sein

Die Erwartungshaltung bei den Kunden ist groß: 65% möchten mit Unternehmen mittels Messaging Service kommunizieren können. Antworten auf Fragen. Lösungen für ihre Probleme. Unterhaltung. Information. Das alles wollen sie schnell und einfach direkt aufs Smartphone. Und genau diese Erwartungen sollten Unternehmen erfüllen, um positive Erlebnisse mit ihren Kunden zu generieren.

65% erwarten sich mit Unternehmen mittels Messaging Service zu kommunizieren

Spätestens jetzt sollten Unternehmen das Verlangen haben, auf den Whatsapp-Zug aufspringen und den Dienst für Exklusivität, Authentizität und Vertrauen nutzen. Nach einer Anmeldung von Kunden bei dem Dienst stehen die Chancen gut, dass Vertrauen generiert wurde, denn wer gibt schon seine Telefonnummer Personen oder Unternehmen, denen er nicht vertraut!? Der Service bietet jedenfalls eine enge Beziehung zwischen Unternehmen und Kunden, welche man nicht ignorieren darf.